Der Tag der offenen Tür findet dieses Jahr in digitaler Form statt!

   

ACHTUNG! Wichtige Informationen zur aktuellen Lage weiter unten auf der Startseite!

   

Aktuelle Informationen

   

Berufsbild:

Staatlich geprüfte Techniker/Staatlich geprüfte Technikerinnen für Fahrzeugtechnik sind im mittleren Management kleiner, mittelständischer und großer Unternehmen tätig oder leiten eigene Unternehmen. Zu ihren vielfältigen Tätigkeiten gehören in erster Linie übergreifende, koordinierende und fachspezifische Aufgaben.

Entsprechend der regionalen Wirtschaftsstruktur im Freistaat Sachsen erfolgt in der Fachrichtung Fahrzeugtechnik eine Vertiefung im Bereich Kraftfahrzeugtechnik.

Staatlich geprüfte Techniker/Staatlich geprüfte Technikerinnen für Fahrzeugtechnik sind in unterschiedlichen technischen, kaufmännischen und pädagogischen Einsatzgebieten, z. B.

  • in der Fahrzeughersteller- und Fahrzeugzulieferindustrie,
  • in der Fahrzeugentwicklung,
  • in der Fahrzeuginstandsetzung,
  • in der Ausbildung im Bereich der Kraftfahrzeugtechnik,
  • in Überwachungsorganisationen (TÜV, Dekra, GTÜ),
  • bei Werkstattausrüstern und
  • im Kfz-Teile und -Zubehörhandel

tätig.
(Quelle: Lehrplan FS für Technik, FR Fahrzeugtechnik des SMK des Freistaates Sachsen)

Im betriebswirtschaftlichen Bereich sind sie zuständig für die Planung und Realisierung von Vertriebs- und Marketingaufgaben, die Fahrzeuge und deren Ausrüstung betreffen.

Weitere Einsatzgebiete finden sie in Behörden, in technischen Überwachungsvereinen und in anderen Institutionen, in denen Betriebssicherheit, Verkehrsüberwachung, Begutachtung und Pannenhilfe wesentliche Aufgaben darstellen.

In der Entwicklung arbeiten sie mit Konstrukteuren/Konstrukteurinnen und Ingenieuren/Ingenieurinnen zusammen und bauen die entworfenen Komponenten und Systeme des Fahrzeugs auf oder führen Messungs-, Prüfungs-, Versuchsarbeiten an diesen durch.

Im Bereich der Produktion planen, realisieren und überwachen sie den Fertigungsablauf. Dabei kontrollieren sie die in jeder Fertigungsphase entstandenen Zwischen- und Endprodukte unter qualitativen Aspekten.

In handwerklichen Kraftfahrzeugbetrieben widmen sie sich Servicetätigkeiten, wie beispielsweise der Auftragsannahme, der Arbeitsaufteilung, der personellen Einsatzplanung sowie der Probefahrt und der Freigabe des Fahrzeugs. Darüber hinaus beraten sie Kundinnen und Kunden hinsichtlich des Umbaus, der Erneuerung und der Ausstattung von Zubehör und Sonderbauteilen.

Ziel der Fachschulausbildung:

ist es, Fachkräfte mit geeigneter Berufsausbildung und Berufserfahrung für technisch-naturwissenschaftliche Arbeiten und Führungsarbeiten auf mittlerer Ebene zum/zur "staatlich geprüften Techniker/in für Fahrzeugtechnik" zu qualifizieren.

Dabei hat die Technikerausbildung der technologischen Entwicklung mit seinen weitreichenden Veränderungen in Industrie und Handwerk fortschreitend zu entsprechen. Anwendungsbereites Wissen wie

  • Fach- und Methodenkompetenz
  • Fremdsprachenkompetenz
  • Informationskompetenz und
  • Kommunikationskompetenz

ist Voraussetzung für eine ausreichende Qualifikation im so genannten "Mittleren Management" des Technikers. 

Ausbildungsdauer:

  - Vollzeitausbildung 2 Jahre

Ausbildungsinhalte:

Der neue Lehrplan der Fachschule für Technik, Fachrichtung Fahrzeugtechnik ist seit 1. August 2011 gültig.

Der berufsübergreifende Bereich enthält die Unterrichtsfächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Im berufsbezogenen Bereich ist der Lehrplan in Lernfelder strukturiert:

LF 1 - Montage mechanischer Baugruppen analysieren und bewerten             
LF 2 - Funktionen elektrischer, elektronischer, pneumatischer und hydraulischer Baugruppen erfassen, vergleichen und optimieren
LF 3 - Geschäftsprozesse steuern
LF 4 - Technische Informationen in einer Fremdsprache erfassen und weitergeben
LF 5 - Betrieblichen Leistungsprozess gestalten
LF 6 - Fahrzeugkomponenten und -baugruppen herstellen
LF 7 - Instandhaltungsprozesse gestalten und überwachen
LF 8 - Diagnosevorgänge konzipieren und Diagnosedaten auswerten
LF 9 - Fahrzeugkomponenten nach Beanspruchung und Qualitätsstandards auslegen
LF 10 - Mechatronische Systeme entwickeln
LF 11 - Facharbeit erstellen

Weitere Informationen erhalten Sie unter Stundentafel ...

Im Rahmen der Ausbildung erwerben Staatlich geprüfte Technikerinnen/Staatlich geprüfte Techniker für Fahrzeugtechnik folgende berufliche Qualifikationen:

  • technische Literatur, Standards, Fachtexte und Betriebsanleitungen in deutscher und englischer Sprache beschaffen, auswerten, aufbereiten und präsentieren
  • in deutscher und englischer Sprache berufsbezogen kommunizieren
  • Mitarbeiterschulungen organisieren und durchführen
  • Untersuchungs- und Prüfergebnisse auswerten, dokumentieren und präsentieren
  • Daten aus Fahrzeuginformationssystemen analysieren und nutzen 
  • Fehlersuchstrategien für mechatronische Fahrzeugbaugruppen und -komponenten sachgerecht kritisch beurteilen
  • Instandhaltungstechnologien erarbeiten und deren Umsetzung kontrollieren
  • Fahrzeugbaugruppen und -komponenten unter Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Anforderungen konstruieren und herstellen
  • Normen und Richtlinien zur Sicherung der Prozess- und Produktqualität anwenden und damit zur ständigen Verbesserung der Arbeitsabläufe beitragen
  • aktuelle Technologien in der Fahrzeugtechnik anwenden
  • den Einsatz der Elektromobilität prüfen und bewerten
  • technische Dokumentationen auch in englischer Sprache erstellen
  • Lern- und Arbeitstechniken für die Lösung betrieblicher Probleme sachgerecht nutzen
  • Bereitschaft und Fähigkeit für lebenslanges Lernen in einer sich ständig verändernden Gesellschaft weiterentwickeln
  • unter Zeitdruck qualitätsgerecht und zuverlässig arbeiten
  • Geschäftsprozesse gestalten
  • betriebswirtschaftliche Zusammenhänge unter Beachtung rechtlicher Grundlagen erfassen und beurteilen
  • Arbeitsabläufe in Werkstätten bzw. in der Produktion unter Nutzung technischer und organisatorischer Hilfsmittel eigenverantwortlich gestalten 
  • Personaleinsatz organisieren und Personal anleiten
  • Forderungen der Kunden analysieren und
  • im Team handeln

Ausbildungsabschluss:

Die Fachschulausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, durch deren Bestehen die Berufsbezeichnung

Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin

für Fahrzeugtechnik

erworben wird.

Zusatzabschlüsse:

Im Rahmen der Fachschulausbildung kann ein Zusatzbaustein zum Erwerb der "Allgemeinen Fachhochschulreife" belegt werden. Der erfolgreiche Abschluss ist die Voraussetzung für ein Studium an Fachhochschulen jeder Studienrichtung.

Mit der in der Stundentafel im Wahlbereich „Ausbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder“ ausgewiesenen Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung der Industrie- und Handelskammer bzw. Handwerkskammer können die Fachschülerinnen und Fachschüler nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung (laut Ausbildereignungsverordnung) den Nachweis für die pädagogische Eignung hinsichtlich einer Ausbildertätigkeit in Industrie bzw. Handwerk erhalten. 

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Infoblatt

Ansprechpartner:

Herr Szymanski
Schulleiter

Telefon: 0351/4403920

01 - Fahrwerksvermessung.JPG 02 - fs_09_k.JPG 03 - CAN-Pruefung.JPG 04 - KTS430 Fehlersuche.JPG 05 - Hydrauliklabor FT.JPG 06 - Kopf Pruefmotor.JPG 07 - fs_09_k.JPG 08 - Versuchsstand Hydraulik.JPG 09 - Anwendung KTS430.JPG 10 - Modell Klima Audi FS.JPG 11 - Modell Fahrwerk.JPG 12 - fs_09_k.JPG 13 - Prueffahrzeug Opel Corsa.JPG 14 - Test mit KTS430.JPG 15 - Pruefarbeiten am BMW 320d.JPG 16 - Pruefung ueber OBD-Schnittstelle.JPG 17 - Pruefung Oelstand.JPG 18 - CATIA-Kabinett der Faschule KFZ.JPG 19 - Versuchsstaende der Fachschule KFZ am BSZ Elektrotechnik.JPG 21 - Versuchsstaende der Fachschule KFZ am BSZ Elektrotechnik.JPG 22 - Versuchsstaende der Fachschule KFZ am BSZ Elektrotechnik.JPG 23 - Versuchsstaende der Fachschule KFZ am BSZ Elektrotechnik.JPG

zurück zum Seitenanfang

 


 

Der Staatlich geprüfte Techniker


DIE ALTERNATIVE

Die Fachschule hat das Ziel, nach abgeschlossener Berufsausbildung und in der Regel praktischer Bewährung oder einer ausreichenden einschlägigen beruflichen Tätigkeit, Fachkräfte für technisch-naturwissenschaftliche Arbeiten und für Führungsaufgaben im mittleren Management zu qualifizieren.

Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin".


Das Ausbildungsniveau des Technikers (Bachelor Professionell) befindet sich im Europäischen Rahmenqualifikationsplan auf dem Level 6 – ebenso wie der akademische Bachelor.

Die Ausbildungsdauer umfasst in der Vollzeitform zwei Jahre. Im Rahmen eines zusätzlichen Bildungsangebotes der Fachschulen besteht die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben.


Fachschule für Technik - Fachrichtung Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik


Fachschule für Technik - Fachrichtung Fahrzeugtechnik



Berufsbild:

Staatlich geprüfte Techniker/Staatlich geprüfte Technikerinnen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik verfügen über umfangreiche planerische Fähigkeiten. Sie optimieren Produkte und Anlagen und schlagen im Planungsprozess Alternativen vor. Dabei beurteilen sie neue Technologien und wenden diese an. Bei der Planung und Entwicklung von Anlagen treffen sie Entscheidungen im Rahmen der Kundenwünsche.

Staatlich geprüfte Techniker/Staatlich geprüfte Technikerinnen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sind vorwiegend tätig:

  • im Handwerk
  • in der Industrie, bei Herstellern von Geräten und Produkten der SHK-Technik
  • in der Forschung, in Entwicklungsabteilungen
  • in Verbänden, Organisationen und Kammern
  • bei kommunalen und staatlichen Behörden
  • in der Energie- und Wasserversorgung, Abwasserentsorgung
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • im Handel und Service des SHK-Bereiches
  • im Facility-Management
  • im Bereich von Begutachtung und Beratung


Die Aufgaben Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfter Technikerinnen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik im Bereich der Projektierung umfassen das selbstständige Erstellen von Projektierungsunterlagen nach gesetzlichen Grundlagen und gültigen technischen Regeln. Ihre Arbeitsgrundlage dafür liegt im Anwenden mathematischer, natur- und technikwissenschaftlicher Methoden zur Aufgabenlösung, im Beherrschen von Konstruktions- und Berechnungsmethoden sowie der Nutzung entsprechender Branchensoftware. Sie führen erforderliche Berechnungen durch, wählen geeignete Komponenten für den SHK-Anlagenbau und erstellen Angebote und Leistungsverzeichnisse.

Diese Planungs- und Projektierungstätigkeiten erfolgen unter Beachtung, Umsetzung und Einbindung neuer Technologien. Von Bedeutung sind in diesem Zusammenhang die Systemtechnik für neue Energiearten und Kombinationsmöglichkeiten der Lüftungs- und Klimatechnik mit der Heizungstechnik.

Weitere Arbeitsbereiche des Staatlich geprüften Technikers/der Staatlich geprüften Technikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sind Kalkulation und Ökonomie, Organisation und Arbeitsvorbereitung, Fertigungs- und Montageüberwachung, Qualitätsprüfung und -sicherung sowie die Instandhaltung und Wartung versorgungstechnischer Anlagen.

Der Staatlich geprüfte Techniker/die Staatlich geprüfte Technikerin ist in der modernen Wirtschaft ein unentbehrliches Bindeglied zwischen Theorie und Praxis.

Auf Grund ihres Abschlusses sind Staatlich geprüfte Techniker/Staatlich geprüfte Technikerinnen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik berechtigt, sich in die Handwerksrolle einschreiben zu lassen und somit selbstständig Handwerksbetriebe oder sonstige gewerbliche Unternehmen zu gründen und zu führen.

(Quelle: Lehrplan FS für Technik, FR Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik des SMK des Freistaates Sachsen)

Ziel der Fachschulausbildung:

ist es, Fachkräfte mit geeigneter Berufsausbildung und Berufserfahrung für technisch-naturwissenschaftliche Arbeiten und Führungsarbeiten auf mittlerer Ebene zum/zur "Staatlich geprüften Techniker/in für Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik" zu qualifizieren.

Dabei hat die Technikerausbildung der technologischen Entwicklung mit seinen weitreichenden Veränderungen in Industrie und Handwerk fortschreitend zu entsprechen. Anwendungsbereites Wissen wie

  • Fach- und Methodenkompetenz
  • Fremdsprachenkompetenz
  • Informationskompetenz und
  • Kommunikationskompetenz

ist Voraussetzung für eine ausreichende Qualifikation im so genannten "Mittleren Management" des Technikers. 

Ausbildungsdauer:

  - Vollzeitausbildung 2 Jahre

Ausbildungsinhalte:

Der neue Lehrplan der Fachschule für Technik, Fachrichtung Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik ist seit 1. August 2011 gültig.

Der berufsübergreifende Bereich enthält die Unterrichtsfächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Im berufsbezogenen Bereich ist der Lehrplan in Lernfelder strukturiert:

LF 1 - Bautechnische Vorgaben analysieren und bewerten
LF 2 - Strömungsmechanische und thermodynamische Zusammenhänge bewerten und umsetzen
LF 3 - SHK-Systeme rechnergestützt entwerfen, konstruieren und dokumentieren
LF 4 - Steuerungs- und regelungstechnische Komponenten auswählen und integrieren
LF 5 - Rechtliche Aspekte der Unternehmensführung analysieren und gestalten
LF 6 - Betriebliche Prozesse prüfen, bewerten und beeinflussen
LF 7 - Raumlufttechnische Anlagen auswählen, planen, bemessen und instand halten
LF 8 - Heizungstechnische Anlagen auswählen, planen, bemessen und instand halten
LF 9 - Sanitärtechnische Anlagen auswählen, planen, bemessen und instand halten
LF 10 - Öl- und gastechnische Systeme auswählen, planen, bemessen und instand halten
LF 11 - Alternative Energiesysteme auswählen, planen, bemessen und bewerten
LF 12 - Komplette versorgungstechnische Anlagen planen und projektieren
LF 13 - Facharbeit erstellen

Weitere Informationen erhalten Sie unter Stundentafel ...

Im Rahmen der Ausbildung erwerben erwerben die Techniker/die Technikerinnen folgende berufliche Qualifikationen:

  • versorgungstechnische Anlagen entsprechend Kundenauftrag unter der Berücksichtigung umweltschutztechnischer Aspekte planen und projektorientiert auslegen
  • Energieberatungen durchführen
  • Anlagen evaluieren und optimieren und Varianten alternativer Energienutzung gestalten
  • Mess-, Steuer- und Regelkonzepte erstellen und umsetzen
  • Angebote und Leistungsverzeichnisse verfassen
  • Bauleitung wahrnehmen sowie Fertigung und Montage überwachen
  • Wartung und Instandhaltung versorgungstechnischer Anlagen organisieren
  • moderne Branchensoftware und CAD-Arbeitsmittel nutzen
  • Wirtschaftlichkeits- und Kostenberechnungen durchführen
  • Prinzipien des Qualitätsmanagements anwenden
  • Mitarbeiter führen
  • Schulungen für Mitarbeiter und Kunden konzipieren und durchführen
  • mit beteiligten Partnern im Team arbeiten
  • betriebswirtschaftliche Arbeitsabläufe organisieren
  • berufsspezifische Fremdsprachenkenntnisse anwendenAusbildungsabschluss:

Ausbildungsabschluss:

Die Fachschulausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, durch deren Bestehen die Berufsbezeichnung

Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin

für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

erworben wird.

Zusatzabschlüsse:

Im Rahmen der Fachschulausbildung kann ein Zusatzbaustein zum Erwerb der "Allgemeinen Fachhochschulreife" belegt werden. Der erfolgreiche Abschluss ist die Voraussetzung für ein Studium an Fachhochschulen jeder Studienrichtung.

Mit der im Wahlbereich „Ausbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder“ ausgewiesenen Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung der Industrie- und Handels bzw. Handwerkskammern können die Fachschülerinnen und Fachschüler nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung (laut Ausbilder-Eignungsverordnung) den Nachweis für die pädagogische Eignung hinsichtlich einer Ausbildertätigkeit in Industrie bzw. Handwerk erhalten. 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Infoblatt

Ansprechpartner:

Herr Szymanski
Schulleiter

Telefon: 0351/4403920

01 - Fachbereich SHK.jpg 02 - Fachbereich SHK.jpg 03 - Fachbereich SHK.jpg 04 - Fachbereich SHK.jpg 05 - Fachbereich SHK.jpg 06 - Fachbereich SHK.jpg 07 - Fachbereich SHK.jpg 08 - Fachbereich SHK.jpg 09 - Fachbereich SHK.jpg 10 - Fachbereich SHK.jpg 11 - Fachbereich SHK.jpg 14 - Fachbereich SHK.jpg 15 - Fachbereich SHK.jpg 16 - Fachbereich SHK.jpg 17 - Fachbereich SHK.jpg 18 - Fachbereich SHK.jpg

zurück zum Seitenanfang


Bitte schicken Sie folgende Unterlagen per Post an

BSZ für Technik "Gustav Anton Zeuner"
Postfach 160203
01288 Dresden

bzw. reichen Sie die Bewerbung persönlich im Zimmer 10 des BSZ für Technik ein:

Bewerbungsunterlagen:

  • formloses Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf (mit Unterschrift)
  • 2 Lichtbilder (Bitte mit Namen u. Geburtsdatum beschriften!)
  • beglaubigte Zeugniskopien der letzten Zeugnisse:

Beachten Sie bitte auch die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen!

 

 technikerpreis 2017

 


 Zeugnisausgabe Fachschule KFZ - 21.06.2017 

fs15kfz

- FS 15 KFZ -

 

01_zeugnisausgabe17.jpg 02_zeugnisausgabe17.jpg 03_zeugnisausgabe17.jpg 06_zeugnisausgabe17.jpg fs15kfz.jpg zeugnisausgabe17_04.jpg zeugnisausgabe17_05.jpg

 


zeugnisausgabe 2017 FS2

 

fs15shk

- FS 15 SHK -


Grundfos Seminar 2016


Bildungsreise Fachbereich SHK 2016 (27.06. - 29.06.2016)

Die diesjährige Bildungsreise des Fachbereiches SHK führte zur Firma IMI-Hydronic in Erwitte und zu Kampmann in Lingen. Haupthemen waren der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen und die Beheizung von Hallen.

Bildungsreise fs shk 2016 kampmann

(c) Jens Schiller


Geschafft! Zeugnisausgabe 2016 der Fachschule SHK (23.06. / 24.06.2016)

Traditionsgemäß konnte der Fachbereich SHK die feierliche Zeugnisausgabe der Fachschule im Schulungszentrum der Firma VIEGA in Großheringen durchführen.

Nach einer Schulung und Durchführung von Versuchen an den Laborwänden, sowie einer Werksbesichtigung erfolgte die feierliche Zeugnisausgabe.

1 Zeugnis

Am Abend ging es ins Kabarett „Fettnäpfchen“.

2 Kabarett

Da am Freitag noch die Preisverleihung des Technikerpreises stattfand, erfolgte die Rückreise über den Sachsenring. Dort erhielten alle Teilnehmer des Technikerpreises eine Ehrenurkunde.

3 Technikerpreis

4 Technikerpreis

 

fs14shk

- FS 14 SHK -

(c) Jens Schiller


Zeugnisausgabe Fachschule KFZ - 22.06.2016

fs14kfz
- FS 14 KFZ -

01_Zeugnisausgabe.jpg 02_Zeugnisausgabe.jpg 03_Zeugnisausgabe.jpg 04_Zeugnisausgabe.jpg fs14kfz.jpg


Exkursion zu KBA

Im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Lernfeld 7 „Raumlufttechnische Anlagen auswählen, planen, bemessen und instand halten“ besuchten die Fachschüler der Klasse FS 14 SHK, am 03.11.2015, die Firma KBA in Radebeul. Dort konnten sie die direkte Luftbefeuchtung mittels Düsen-Systemen mit Hochdruck- und Druckluft-Technologie in industrieller Anwendung kennen lernen.


Herzlichen Dank an Herrn Wünsche (Fa. KBA) und an Herrn Tietgen (Fa. Draabe).

KBA Besichtigung FS 14 SHK

(c) Jens Schiller


 

Heiße Wasser-Wisser

Unsere diesjährige Bildungsreise führte uns zu den Firmen Weishaupt (in Schwendi) und Grünbeck (in Höchstädt).

In beiden Firmen konnten wir Fachseminare besuchen und die Produktionsstätten besichtigen.

Besonders beeindruckend bei der Firma Weishaupt waren die Versuchsstände für Großbrenner.

Bei der Firma Grünbeck erfuhren wir alle wichtigen Details zum Thema Wasser und wie wichtig und unerlässlich die Wasseraufbereitung auch in unserem Bereich Haustechnik ist.

bildungsreise shk 2015

 (c) Jens Schiller

 


 

Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2015 (08.07.2015)

002 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015

- FS 13 KFZ -

001 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 002 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 003 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 004 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 005 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 006 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 007 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 008 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 009 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 010 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 011 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 012 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 013 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 014 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 015 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 016 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 017 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 018 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 019 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 020 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg 021 - 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2015.jpg


Zeugnisausgabe  Fachschule SHK 2015 (07.07. / 08.07.2015)

Auch in diesem Schuljahr konnte der Fachbereich SHK die feierliche Zeugnisausgabe der Fachschule im Schulungszentrum der Firma VIEGA in Großheringen durchführen.
Nach einer  Werksbesichtigung und Schulung, sowie den Besuch der Praxisräume erfolgte die feierliche Zeugnisausgabe.

Zeugnisausgabe FS13SHK 2015


Am Abend folgte ein Besuch der Gasthausbrauerei "Felsenkeller" in Weimar, mit Führung und geselligen Abendessen.

Am nächsten Morgen  gab es noch eine interessante Stadtführung in Weimar, bevor dann wieder die Heimfahrt Richtung Dresden angetreten wurde.

Zeugnisausgabe FS13SHK 2015 2

- FS 13 SHK -

 (c) Jens Schiller


 

Am 16.12.2014 und 17.12.2014 fand für die Fachschüler der Fachschule SHK ein von der Handwerkskammer Dresden zertifiziertes Rauchgasseminar statt.

 

Abgas FS SHK 2014

 (c) Jens Schiller


Bildungsreise Fachschule SHK 2014

In diesem Jahr führte uns die Reise zu den Firmen Wolf-Heiztechnik (Mainburg) und Kessel (Lenting).

In beiden Firmen konnten wir die Produktionsstätten besichtigen und Fachseminare besuchen. 

Während bei der Firma Wolf die Themen „Gasbrennwert-Technik“ und „Kontrollierte Wohnraumlüftung“ im Vordergrund standen, zielte der Fokus bei Kessel auf die Themen "Schutz vor Wasser im Keller" und „Fragen zur Abscheidetechnik“.

Bildungsreise FS SHK 2014

 (c) Jens Schiller


Zeugnisausgabe der Fachschule für Technik, Fachrichtung für Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik
in Großheringen bei der Firma Viega - 16.07. / 17.07.2014

 02 - zeugnisausgabe fs shk 2014

- FS 12 SHK -

Auch in diesem Schuljahr konnte der Fachbereich SHK die feierliche Zeugnisausgabe der Fachschule im Schulungszentrum der Firma VIEGA in Großheringen durchführen.

 04 - zeugnisausgabe fs shk 2014 05 - zeugnisausgabe fs shk 2014 
 06 - zeugnisausgabe fs shk 2014  07 - zeugnisausgabe fs shk 2014
 08 - zeugnisausgabe fs shk 2014  09 - zeugnisausgabe fs shk 2014
14 - zeugnisausgabe fs shk 2014

Nach einer Schulung und Durchführung von Versuchen an den Laborwänden, sowie einer Werksbesichtigung erfolgte die feierliche Zeugnisausgabe. 

12 - zeugnisausgabe fs shk 2014  01 - zeugnisausgabe fs shk 2014 
 13 - zeugnisausgabe fs shk 2014  15 - zeugnisausgabe fs shk 2014

 Am Abend folgte ein kleiner Stadtrundgang in Erfurt mit Abendessen im Restaurant „Pavarotti“.

10 - zeugnisausgabe fs shk 2014  11 - zeugnisausgabe fs shk 2014 

Am nächsten Morgen  gab es noch eine interessante Petersberg-Führung mit Besuch der geheimnisvollen Horchgänge, bevor dann wieder die Heimfahrt Richtung Dresden angetreten wurde

(c) Jens Schiller


 

Zeugnisausgabe der Fachschule für Technik - Fachrichtung Fahrzeugtechnik
am 16.07.2014

01 - Abschlussfeier FS KFZ 2014

- FS 12 KFZ -

  01 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 02 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 03 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 04 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 05 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 06 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 07 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 08 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 09 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 10 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 11 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 12 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 13 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 14 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 15 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 16 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 17 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 18 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 19 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 20 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 21 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 22 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 23 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg 24 - Abschlussfeier FS KFZ 2014.jpg


 

Bildungsreise FS SHK 2013

Die Bildungsreise 2013 führte uns vom 15. Juli 2013 bis 17. Juli 2013 zu Vaillant nach Remscheid.

Dort erwarteten uns zwei interessante Seminare. In geteilten Gruppen konnten wir am Hydraulikseminar und am Wärmepumpenseminar teilnehmen. Durch die Seminare führten uns die Schulungsingenieure Hartmut Sporkhorst und Thomas Panzer.

Beide Seminare waren mit einem hohen Anteil praktischer Übungen in den Labor- und Schulungsräumen der Firma Vaillant verbunden.

Abgerundet wurden die Schulungstage durch die Fahrt mit der traditionsreichen Wupperbahn und den Besuch des Brauhauses, einer ehemaligen Stadtschwimmhalle, sowie des Restaurants „El Gecco“ in Schwelm.

Bequem und sicher chauffierte uns auch in diesem Jahr, Werner Hering vom „Pirnaer Reiseservice“.

01 - bildungsreise_shk_2013.jpg 02 - bildungsreise_shk_2013.jpg 03 - bildungsreise_shk_2013.jpg 04 - bildungsreise_shk_2013.jpg 05 - bildungsreise_shk_2013.jpg 06 - bildungsreise_shk_2013.jpg 07 - bildungsreise_shk_2013.jpg

(c) Jens Schiller


 

Zeugnisausgabe der Fachschule für Technik, Fachrichtung für Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik
in Großheringen bei der Firma Viega - Juli 2013

Traditionell fand auch im Schuljahr 2012/13 die feierliche Zeugnisausgabe der Fachschule SHK im Schulungszentrum der Firma VIEGA in Großheringen statt.

Nach einer Schulung zu den neuen Trinkwassernormen und einer Werksbesichtigung erfolgte die feierliche Zeugnisausgabe. Eigentlich eine nie wiederkehrende Besonderheit, da hier die „letzten Absolventen nach „altem Lehrplan“ und die ersten Absolventen nach neuem Lehrplan ausgebildet, ihre Zeugnisse erhielten. Als Überraschungsgast und Gastredner konnten wir Herrn Daniel Röthig, Bürgermeister von Callenberg begrüßen.

Der Abend wurde durch ein schönes Abendessen mit anschließendem Bowling beendet.

Vor der Heimreise gab es noch eine interessante Stadtführung durch Weimar, bis hin zu Goethes Gartenhaus, bevor wir dann wieder die Fahrt Richtung Dresden antreten mussten.

20 - zeugnisausgabe fs shk 2013

- Klasse FS 11 SHK -

01 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 02 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 03 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 04 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 05 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 06 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 07 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 08 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 09 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 10 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 11 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 12 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 13 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 14 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 15 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 16 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 17 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 18 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 19 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg 20 - zeugnisausgabe_fs_shk_2013.jpg

(c) Jens Schiller


Zeugnisausgabe der Fachschule für Technik - Fachrichtung Fahrzeugtechnik
am 10.07.2013

02 - zeugnisausgabe fs KFZ 2013

- Klasse FS 11 K -

01 - zeugnisausgabe_fs_KFZ_2013.jpg 02 - zeugnisausgabe_fs_KFZ_2013.jpg

 


 

Messebesuch SHKG Head


Die Schüler der Fachschule für Technik „Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik" besuchten am Donnerstag, 17.10.2013 die SHKG in Leipzig. Die SHKG ist die Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation in Ostdeutschland. Dort konnten die Fachschüler auf 20.000 m², über 200 Aussteller aus Handwerk und Großhandel treffen und mit den entsprechenden Vertretern fruchtbare Kontakte knüpfen, sowie Innovationen der SHK Branche kennenlernen. Zusätzlich nahmen die zukünftigen Techniker an einem zertifizierten Arbeitsschutzseminar teil.

 Messebesuch SHKG 2013 01  Messebesuch SHKG 2013 04  
 Messebesuch SHKG 2013 02
 Messebesuch SHKG 2013 03

(Fotos bereitgestellt von M. Pohl und D. Hoffman)


 

Zeugnisausgabe der Fachschule für Technik - Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik
am 18.07.2012

Die Schulleitung wünscht den Absolventen der Fachschule alles Gute für die Zukunft.

04 - Die Schulleitung wuenscht den Absolventen der Fachschule KFZ alles Gute fuer die Zukunft.

- Klasse FS 10 K -

02 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 03 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 04 - Die Schulleitung wuenscht den Absolventen der Fachschule KFZ alles Gute fuer die Zukunft. .jpg 05 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 06 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 07 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 09 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 10 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 11 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 12 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 13 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 14 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 15 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 16 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 17 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 18 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 19 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 20 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 21 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 22 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 23 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 24 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 25 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 26 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 27 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg 28 - Zeugnisausgabe Fachschule KFZ 2012.jpg


 

Zeugnisausgabe der Fachschule für Technik, Fachrichtung für Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik
in Großheringen bei der Firma Viega - Juli 2012

- Klasse FS 10 SHK -

01 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg 02 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg 03 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg 04 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg 06 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg 07 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg 08 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg 09 - zeugnisausgabe_fs_shk_2012.jpg alles gute.jpg fs10shk.jpg

(c) Jens Schiller

   
© 2011-2020 - BSZ für Technik "G. A. Zeuner"

Deutschlandweit einmalig!!!dresden pin deutschland

Bei uns am Beruflichen Schulzentrum für Technik könnt Ihr an einem!! Standort die Fachoberschule in ihren 3 Formen

absolvieren.

Ihr schafft für Euch die Voraussetzungen für ein Studium  

  • im gewerblich-naturwissenschaftlichen Bereich oder
  • für die Bereiche Sozialpädagogik/Pflege/Gesundheit.