ACHTUNG! Wichtige Informationen zur aktuellen Lage weiter unten auf der Startseite!

   

Das Berufliche Schulzentrum Technik "Gustav Anton Zeuner" kann auf eine 80-jährige Tradition der beruflichen Ausbildung in Deutschland verweisen.

In seinem heutigen schulischen Profil haben die Schularten Berufsschule, Berufsgrundbildungsjahr, Fachschule und Fachoberschule ihren festen Platz gefunden.

In diesen Schularten werden derzeit ca. 1900 Schüler von ca. 80 Lehrern/-innen in den Berufen der Kraftfahrzeugtechnik, den industriellen und handwerklichen Berufen der Metalltechnik sowie der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ausgebildet. Dabei sind besonders der Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Anlagenmechaniker und der Kraftfahrzeugmechatroniker zu benennen. Darüber hinaus kann man den Berufsabschluss als Fluggerätmechaniker/-in und Technischer Produktdesigner/-in erwerben.

Der erfolgreiche Abschluss der Fachoberschule gestattet, an Fachhochschulen aller Fachrichtungen zu studieren und den akademischen Grad "Diplomingenieur (FH)" zu erwerben. Dieser Bildungsgang wird ebenso in Teilzeitform für berufstätige junge Menschen angeboten.

Die Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Fahrzeugtechnik führen als eine berufliche Weiterbildung zum "Staatlich geprüften Techniker". Deren hauptsächlicher Einsatz ist in der mittleren Managementebene zu sehen.

Aufgrund dieses Ausbildungsspektrums verfügt das Berufliche Schulzentrum im gewerblich-technischen Bereich über eine starke regionale, wie überregionale Bedeutung.

Die Flexibilität der inhaltlichen Gestaltung der Ausbildung macht es zu einem attraktiven Partner für die Industrie und das Handwerk.

Schulleiter Dr. Clemens

 

 

 

 

 

 

Dr. Hans-Georg Clemens - Schulleiter  

 

 

Aktuelle Information!! (Stand 18.03.2020)

 

Entsprechend der derzeitigen Situation findet kein Unterricht statt. 

 

Einstellung des Betriebes

Ab Mittwoch, 18. März 2020, stellen alle Schulen und Kitas im Stadtgebiet ihren Betrieb ein. (Quelle Landeshauptstadt Dresden)

 

Es besteht keine Schulpflicht, da diese in Sachsen durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus bis auf Weiteres ausgesetzt ist. Schüler - Azubis, die nicht zum Unterricht erscheinen, gelten als entschuldigt. Azubis der Landesfachklassen bleiben bitte an ihren Standorten. Alle Azubis melden sich im Betrieb und setzen dort ihre Ausbildung fort.

 

Das Praktikum in den Fachoberschulklassen wird mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Die Schüler informieren bitte ihre Praktikumsbetriebe darüber.

 

Die Lehrerinnen und Lehrer rufen bitte in regelmäßigen Abständen in ihre Dienst-E-Mail ab. 
https://webmail.all-inkl.com/

 

Für Bewerber der Fachoberschule und der Fachschule für Technik steht das Sekretariat unter der Rufnummer 0351 - 4403920 oder der E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  zur Verfügung. Bewerbungen senden Sie bitte mit der Post oder können in den Hausbriefkasten neben dem Haupteingang eingeworfen werden. 

 

Bitte halten Sie sich über den aktuellen Stand auf dem Laufenden - diese Seite wird fortlaufend aktualisiert.

 

Nutzung der Sporthallen durch Vereine

Im Zusammenhang "Corona-Virus" sind alle kommunalen Schulsporthallen ab sofort für jegliche Nutzung durch Dritte gesperrt. Diese Sperrung gilt zunächst bis einschließlich Freitag, 17. April 2020.

 

Information der IHK Dresden

Prüfungen / Zwischenprüfungen / Teil 1 Prüfungen / praktische Prüfungen
 
Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter,
 
die IHK-Organisation sieht sich angesichts der momentanen Lage gezwungen, die bundeseinheitlichen Zwischen- und Abschlussprüfungen Teil 1 in allen Ausbildungsberufen abzusagen. Alle Weiterbildungsprüfungen, die im Zeitraum vom 16. März 2020 bis einschließlich 24. April 2020 stattfinden sollte, werden abgesagt. Dies betrifft auch die AdA-Prüfung.
 
Damit leisten wir einen Beitrag zum gemeinsamen Aufruf der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten/-innen der Länder, alle nicht notwendigen Veranstaltungen mit mehr als 1 000 Teilnehmern zwingend und solche mit weniger Teilnehmern möglichst abzusagen. Dies dient dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, um besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen. 
 
Die Prüfung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Aktuell können wir Ihnen leider noch nicht mitteilen, wann das der Fall sein wird. Wir werden aber im Einklang mit den für die PandemieBekämpfung zuständigen Behörden neue Termine festsetzen, sobald sich die Risikoeinschätzung wieder verbessert hat. Nach unserer vorsichtigen Prognose wird das frühestens im April der Fall sein können.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in der Zwischenzeit weder Ihre IHK, noch der DIHK oder gar die Aufgabenerstellungseinrichtung (AkA, DIHK-Bildungs-GmbH, PAL, ZFA, ZPA) genauere Details mitteilen können. Deshalb bitten wir Sie, möglichst von direkten Anfragen abzusehen. Wir werden im Gegenzug all unsere Kapazitäten dafür aufbringen, Sie so schnell wie möglich über den neuesten Stand zu informieren. Diesen finden Sie auch immer auf unseren Webseiten: www.dihk.de und…. Ihrer IHK….
 
So ärgerlich diese Entscheidung für Sie im Einzelnen auch sein mag: Der Schutz und die Gesundheit aller beteiligten Personen hat oberste Priorität. Wir hoffen auch auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme.
 
Bitte informieren Sie die Auszubildenden in Ihren Häusern über diese Vorgehensweise. Zusätzlich kann man sich über den aktuellen Stand auf unserer Internetseite https://www.dresden.ihk.de/servlet/portal?knoten_id=home&ref_knoten_id=120759&ref_detail=po rtal&ref_sprache=deu  informieren.
 
Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Torsten Köhler Geschäftsführer Bildung


 
Information der Handwerkskammer Dresden

Keine Prüfungen mehr bis zum 19. April 2020.

Angesichts der aktuellen Situation werden alle Prüfungen der Handwerkskammer Dresden bis zum 19. April 2020 abgesagt. Dies dient dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und um die Auszubildenden, die Prüfer und Mitarbeiter der Bildungseinrichtungen und Kammern zu schützen.
Die generelle Absage der Prüfungen bis zum 19. April 2020 ist eine hoheitliche Entscheidung der Handwerkskammer Dresden in Abstimmung mit den entsprechenden Landesbehörden des Freistaates Sachsen. Aussagen über den Bestand des Termins können zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht getroffen werden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch über diesen Zeitpunkt hinausgehende Prüfungstermine abgesagt werden müssen.
Bitte informieren Sie sich zur aktuellen Entwicklung auf unserer Website!
Die abgesagten Prüfungen gelten als „nicht unternommen“ und werden zum nächstmöglichen Termin nachgeholt. Konkrete Ausweichtermine sind derzeit nicht benennbar. Die neuen Prüfungstermine werden Ihnen umgehend mitgeteilt, sobald sich die Gefährdungslage entspannt hat. Bereits entrichtete Gebühren für abgesagte Prüfungen werden mit den neu anzusetzenden Prüfungen verrechnet.

 

https://www.hwk-dresden.de/Artikel/detail/coronavirus_keine-pruefungen-mehr-bis-zum-19-april-2020/id/12725

 

 

 

 

 

 

 

   
© 2011-2020 - BSZ für Technik "G. A. Zeuner"

Deutschlandweit einmalig!!!dresden pin deutschland

Bei uns am Beruflichen Schulzentrum für Technik könnt Ihr an einem!! Standort die Fachoberschule in ihren 3 Formen

absolvieren.

Ihr schafft für Euch die Voraussetzungen für ein Studium  

  • im gewerblich-naturwissenschaftlichen Bereich oder
  • für die Bereiche Sozialpädagogik/Pflege/Gesundheit.