Berufsbild:

Industriemechaniker/-innen stellen technische Systeme her, halten sie in Stand und überwachen sie. Sie richten Produktionsanlagen ein, rüsten sie um, nehmen sie in Betrieb und kontrollieren den Produktionsablauf. Industriemechaniker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten in der Industrie ausgebildet, verfügt jedoch über Differenzierungsmöglichkeiten durch betriebliche Einsatzgebiete.

Voraussetzungen:

Ausbildungsvertrag mit Betrieb (duale Ausbildung)

Ausbildungsdauer:

Die Lehrausbildung dauert in der Regel 3,5 Jahre.

Einsatzgebiete:

  • Feingerätebau
  • Instandhaltung
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Produktionstechnik

Ausbildungsinhalte:

Betriebliche Ausbildung

Zu den Schwerpunkten der berufsspezifischen Fachqualifikation gehören:

  • Arbeitsaufgaben im Team planen, vorbereiten, organisieren; Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen im Betrieb abstimmen
  • Geräte-, Maschinenbauteile und -gruppen herstellen, bearbeiten; Bauteile montieren
  • Baugruppen zu Maschinen und technischen Systemen montieren; Maschinenfunktionen einstellen und prüfen
  • Maschinen und Systeme einstellen, in Betrieb nehmen und den Produktionsablauf kontrollieren
  • defekte Maschinen und Systeme reparieren und instandsetzen, ggf. Reparatur veranlassen
  • Ersatzteile bestimmen, Beschaffung oder Herstellung veranlassen
  • Maschinen und Systeme in Stand halten, ggf. umrüsten; ggf. Komponenten der Steuerungstechnik überprüfen und erweitern
  • Qualitätskontrollen durchführen
  • Arbeiten und Ergebnisse dokumentieren
  • Kundengespräche durchführen; technische Systeme und Produkte an Kunden übergeben
  • Betriebliches Qualitätsmanagement anwenden
Schulische Ausbildung

Die Ausbildung in unserer Berufsschule erfolgt im Turnus mit 2 Wochen Berufsschulunterricht und 4 Wochen praktischer Ausbildung im Betrieb. Eine Berufsschulwoche umfasst 26 Wochenstunden berufsbezogenen und 10 Wochenstunden berufsübergreifenden Unterricht.

Der berufsübergreifende Bereich enthält die Unterrichtsfächer Deutsch, Wirtschaftskunde, Gemeinschaftskunde, Englisch, Sport und Ethik.

Die berufsbezogene Ausbildung in der Berufsschule gliedert sich in

  • Grundstufe - 1. Lehrjahr
  • Fachstufe I - 2. Lehrjahr
  • Fachstufe II - 3./4. Lehrjahr

und umfasst folgende Lernfelder:

  • 1. Lehrjahr
    • LF 1 - Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
    • LF 2 - Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
    • LF 3 - Herstellen von einfachen Baugruppen
    • LF 4 - Warten technischer Systeme
  • 2. Lehrjahr
    • LF 5 - Fertigen von Einzelteilen mit Werkzeugmaschinen
    • LF 6 - Installieren und Inbetriebnehmen steuerungstechnischer Systeme
    • LF 7 - Montieren von technischen Teilsystemen
    • LF 8 - Fertigen auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen
    • LF 9 - Instandsetzen von technischen Systemen
  • 3. Lehrjahr
    • LF 10 - Herstellen und Inbetriebnehmen von technischen Systemen
    • LF 11 - Überwachen der Produkt- und Prozessqualität
    • LF 12 - Instandhalten von technischen Systemen
    • LF 13 - Sicherstellen der Betriebsfähigkeit automatisierter Systeme
  • 4. Lehrjahr
    • LF 14 - Planen und Realisieren technischer Systeme
    • LF 15 - Optimieren von technischen Systemen
  • 2.-4. Lehrjahr
    • Berufsbezogene Projekte

Ausbildungsabschluss:

gestreckte Abschlussprüfung der Industrie- und Handelskammer

Der Teil 1 (Komplexe Arbeitsaufgabe) der gestreckten Abschlussprüfung wird im 2. Lehrjahr abgelegt. Am Ende des 4. Lehrjahres findet der Teil 2 der Abschlussprüfung mit der Prüfung der berufsspezifischen Qualifikationen statt. Teil 2 besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Im praktischen Teil kann der Prüfling zwischen einem betrieblichen Auftrag oder einer überbetrieblich entwickelten Aufgabe wählen. Ein Fachgespräch schließt den zweiten Teil der Prüfung ab.

Sowohl Teil 1 als auch Teil 2 der gestreckten Prüfung fließen in das Zeugnis der IHK ein.

Beide Prüfungsteile werden durch die Industrie- und Handelskammer durchgeführt. Die Abschlüsse werden bundesweit anerkannt.

weiterlesen ...

mögliche zusätzliche schulische Abschlüsse:

Mittlerer Schulabschluss
Schüler, die noch keinen Realschulabschluss haben, wird der mittlere Schulabschluss zuerkannt, wenn sie über einen Hauptschulabschluss verfügen und die Berufsschule sowie die Abschlussprüfung der IHK mit mindestens befriedigendem Gesamtergebnis abgeschlossen haben. Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein: formloser Antrag, Hauptschulzeugnis, das Abschlusszeugnis der Berufsschule, Prüfungszeugnis der Kammer (Zeugnisse müssen im Original vorgelegt werden).

Fachhochschulreife
Wenn Sie über einen Realschulabschluss (oder einen gleichwertigen mittleren Bildungsabschluss) verfügen und diesen Beruf erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie die einjährige Fachoberschule in der Fachrichtung Technik an unserer Einrichtung besuchen, um die Fachhochschulreife zu erlangen. Die einjährige Fachoberschule wird in Vollzeit- und berufsbegleitender Teilzeitform angeboten.

Berufliche Weiterbildung:

Nach entsprechender Berufspraxis bieten sich z. B. folgende aufstiegsorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten an:

  • Industriemeister/in - Metall
  • Staatlich geprüfter Techniker, z. B. für Maschinentechnik; Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik oder Fahrzeugtechnik
  • Konstrukteur/in

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

BERUFENET der Agentur für Arbeit

BERUFETV der Agentur für Arbeit

beroobi

Infoblatt

Ansprechpartner:

Herr Eckhardt
Fachleiter Fachbereich Fertigungstechnik

Telefon: 0351/4403920

Anmeldung:

Berufliches Schulzentrum für Technik
„Gustav Anton Zeuner“
Gerokstraße 22
01307 Dresden

Anmeldeunterlagen:

  • Anmeldeformular (Bitte vom Lehrbetrieb ausfüllen und unterschreiben lassen!)
  • Kopie des Lehrvertrages (mit Stempel der IHK)
  • 1 Lichtbild
  • beglaubigte Kopie des letzten Abschlusszeugnisses der Mittelschule/des Gymnasiums
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten/Notfalladresse (gilt nur für Schüler unter 18 Jahren)
  • Anmelde-/Abmeldebescheinigung von der abgehenden Schule (gilt nur für Schüler unter 18 Jahren)

01 - industriemech.jpg 02 - industriemech.jpg

zurück zum Seitenanfang

   
Das aktuelle Wetter in Dresden - Mitte
Alles zum Wetter in Deutschland

   
Letzter Monat Mai 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6 7
week 19 8 9 10 11 12 13 14
week 20 15 16 17 18 19 20 21
week 21 22 23 24 25 26 27 28
week 22 29 30 31
   
05.06.2017
Pfingstmontag
26.06.2017 - 04.08.2017
Sommerferien 2017 Sachsen
02.10.2017 - 14.10.2017
Herbstferien 2017 Sachsen
03.10.2017
Tag der Deutschen Einheit
30.10.2017
Herbstferien 2017 Sachsen
31.10.2017
Reformationstag
22.11.2017
Buß- und Bettag
   
   
© 2015 - BSZ für Technik "G. A. Zeuner"