Digitales Lehren und Lernen

Im Zuge der Corona-Krise versuchen wir als Schule, den Unterricht auf anderen Wegen fortzuführen. Ich werde hier an dieser Stelle die Aktivitäten zusammenfassen und in einer Art Tagebuch den Verlauf dokumentieren. Dabei stehen die neuesten Beiträge oben, damit man immer gleich den aktuellen Stand sehen kann. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an pitko@bsz-technik-zeuner.de oder kontaktieren Sie mich bei LernSax.

Jens Nitzsche
PITKo, Schul- und LernSax-Admin des BSZ

zurück zur BSZ-Homepage

   

Da es immer wieder Anfragen zum aktuellen Stand und dem weiteren Vorgehen gibt, hier mal eine Zusammenfassung.

Wer kann sich schon bei LernSax anmelden?
  • alle Lehrerinnen und Lehrer
  • alle Schülerinnen und Schüler des Fachbereichs FOS
  • Schülerinnen und Schüler der Klassen:
  Fachbereich Kfz-Technik Fachbereich Fertigungstechnik Fachbereich SHK-Technik
 
  BK 18 A
  BK 18 B
  BK 18 C
  BK 19 A
  BK 19 B
  BK 19 C
  FGM 17
  FGM 18
  FGM 19
  FS 18 K
  KBF 17 B
  KBF 18 C
  KFZ 17 A1
  KFZ 17 A2
  KFZ 17 B1
  KFZ 17 B2
  KFZ 17 C
  KFZ 18 A1
  KFZ 18 B1
  KFZ 18 B2
  KFZ 18 C1
  KFZ 18 C2
  KFZ 19 A1
  KFZ 19 A2
  KFZ 19 B1
  KFZ 19 B2
  KFZ 19 C1
  KFZ 19 C2
  IM 17 A
  IM 17 C
  IM 18 B
  IM 18 C
  IM 19 S
  KB 19 A1
  KB 19 A2
  KM 17 C
  KM 18 A
  MB 17 A1
  MB 17 A2
  MB 18 B
  MT 19 A
  MT 19 B1
  MT 19 B2
  MT 19 C1
  MT 19 C2
  TSP 17 B1
  TSP 17 B2
  TSP 18 BV
  ZM 18 A
  ZM 18 B
  AM 18 A
Wie kommen weitere Nutzer zu ihren Anmeldungen?

Es gestaltet sich äußert aufwendig, jeden Account einzeln anzulegen. Daher mein Vorschlag, dass zunächst die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer die Anfragen ihrer Schülerinnen und Schüler sammeln und an ihren Fachleiter als Excel-Datei mit Name, Vorname und E-Mail-Adresse übermitteln. Wichitg ist die korrekte E-Mail-Adresse, da eine spätere Änderung mit erheblichem Aufwand verbunden ist.

Update 30.03.2020: Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer des Fachbereichs SHK übermitteln ihre Listen bitte als Kopie auch an Herrn Szymanski.

Der Fachleiter sendet die gesammelten Excel-Dateien an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und ich lege dann die entsprechenden Klassen und Accounts an.

Zusammengefasst: Es läuft! Noch nicht ganz flüssig, aber es geht voran. Es gibt einen regen Austausch und so langsam haben auch die letzten die wichtigsten LernSax-Funktionen im Blick. Bis wir wirklich alles verstanden haben, wird es aber sicher noch seine Zeit dauern.

Am Mittwoch hat sich das Kollegium der FOS zu den Online-Klassenkonferenzen der Abschlussklassen getroffen.

Nach wie vor scheinen die gesammelten Mail-Adressen nicht unbedingt vollständig richtig zu sein. Oder, wie es ein Kollege zuletzt schrieb: Bei Lehrlingen sind E-Mailadressen im Zeitalter von whatsapp Teufelszeug aus dem Mittelalter. Und das macht richtig Arbeit - Konto mit falscher Mail-Adresse heraussuchen, Konto löschen, Konto endgültig aus dem Papierkorb löschen, neue Mail-Adresse in die Klassen-Import-Datei einpflegen, Datensatz für den Import in LernSax kopieren, Import-Funktion starten, importieren ... und hoffen, dass die neue Mail-Adresse nun richtig ist und nicht wieder als unzustellbar zurückkommt. Und das bei ca. 1800 Schülerinnen und Schülern in ca. 80 Klassen ...

Also bitte liebe Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler: Meldet bitte nur gültige Mail-Adressen an die Verantwortlichen - auch in Zukunft für die Schülerdaten im Sekretariat.

Ab dem kommendem Montag, dem 20.04.2020, werden die Schulen wieder schrittweise geöffnet. Dazu die entsprechenden Informationen von der Schul-Homepage:

Fortsetzung des Unterrichts nach den Osterferien

Entsprechend den Festlegungen des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus wird der Unterricht am BSZ für Technik Dresden wie folgt fortgesetzt:

  • Ab Dienstag, den 21.04.2020 beginnt der Unterricht bzw. die Prüfungsvorbereitung nach Sonderplan für die Fachoberschüler der Klassen FOS 19 LA, FOS 18 A und FOS 17 D. Detaillierte Informationen zu Unterrichtsbeginn und Unterrichtsraum werden per E-Mail durch die Klassenleiter bekanntgegeben.
  • Am Mittwoch, den 22.04.2020 beginnt der Unterricht bzw. die Prüfungsvorbereitung für die Fachschulklasse FS 18 K um 7:30 Uhr im Raum 116.
  • Ab Mittwoch, den 22.04.2020 wird schrittweise die Beschulung für die Abschlussklasse BK 17 A (Treffpunkt 8:00 Uhr auf dem Innenhof vor dem Eingang A), der Fachkräfte für Metalltechnik, Fachrichtung Konstruktionstechnik der Klasse KM 18 A sowie der Wiederholerklassen aufgenommen. Detaillierte Informationen erteilen die Fachleiter der Fachbereiche.
  • Für alle Nichtabschlussklassen der Berufsschule und Fachoberschule wird der Unterricht zunächst weiter ausgesetzt. Die Bereitstellung von Aufgaben zur Bearbeitung wird fortgeführt.

Nachdem bereits in der letzten Woche die ersten Klassen des Fachbereichs Kfz-Technik angelegt werden konnten, haben wir uns am Montag in einer Videokonferenz zum weiteren Vorgehen für den Fachbereich Fertigungstechnik abgestimmt. Hier wurde u.a. die Ordnerstruktur für die Dateiablage festgelegt und die Aufgaben verteilt. Vielen Dank an die teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen!

Inzwischen sind die ersten Listen für die Klassen bei mir eingegangen, so dass die Schülerinnen und Schüler importiert werden können.

Am Mittwoch hat sich das Kollegium der FOS wieder in einer Online-Konferenz zum aktuellen Stand und weiteren Vorgehen ausgetauscht. Es wurden die letzten Veröffentlichungen seitens Kultusministerium und LaSuB besprochen, sowie Festlegungen hinsichtlich der weiteren Nutzung der LernSax-Funktionen getroffen.

Die Klassen der Fachbereiche Fertigungstechnik und Kfz-Technik sind nun vollständig angelegt und damit kann die Dateiablage schon für externe Freigaben genutzt werden. Sobald Schülerlisten mit gültigen Mailadressen bei mir eingehen, kann auch das Erstellen der Konten schrittweise erfolgen.

Insgesamt scheint sich das Fernunterrichten ganz gut eingespielt zu haben. Ich sehe in den Benachrichtigungen, wie intensiv z.B. die Dateiablage für die Bereitstellung von Aufgaben und Lehr-/Lernmaterialien genutzt wird. Bis auf einige kleinere technische Probleme und ein paar Missverständnisse läuft es zum Ende der dritten Woche aus meiner Sicht schon ganz ordentlich. Wir lernen alle jeden Tag dazu ...

Folgende Angebote habe ich gefunden:

LernSax ist wieder vollständig in Betrieb und auch die blizz-Meetings haben nun (teilweise) stabilere Verbindungen. Die Kolleginnen und Kollegen nutzen inzwischen auch die Konferenz-Funktion von LernSax - vor allem, wenn es bei blizz wieder mal hakt - um Unterricht mit den FOS-Klassen aus der Ferne zu organisieren und durchzuführen.

Die letzen Klassen, von denen mir Daten zugesendet wurden, sind nun angelegt. Ich werde den LernSax-Teilnehmerstand in einem gesonderten Beitrag noch einmal auflisten.

Inzwischen haben viele Unternehmen, Verlage und Software-Anbieter ihre Unterstützung signalisiert. Auch darauf werde ich in einem gesonderten Beitrag eingehen.

Nun bleibt nur die Möglichkeit, über das Austesten der einzelnen Funktionen und Werkzeuge von LernSax diejenigen herauszufinden, die sich für den eigenen Fernunterricht am besten eignen. Damit nicht jeder für sich alleine werkeln muss, treffen sich die Kolleginnen und Kollegen der FOS am Mittwochmittag zu einer Online-Konferenz mit LernSax.

Sehr gute Unterstützung erhalte ich durch die LernSax-Admin-Gruppe, wo sehr konstruktiv und kollegial miteinander gearbeitet wird. Danke dafür!

Einige Aufgaben stehen noch für das kommende Wochenende auf der Liste, aber grundsätzlich läuft die Online-Zusammenarbeit gut. Die Klassen erhalten Aufgaben und Materialien zum Selbststudium, sind über Online-Meetings mit den Klassen- und Fachlehrerinnen und -lehrern im Austausch und kommunizieren untereinander natürlich auch über weitere Kanäle.

Die Schulen sind nun geschlossen und alle weiteren Arbeiten müssen aus dem Homeoffice erfolgen. Das ist dank der recht guten Vorarbeiten ganz gut möglich. Hoffentlich halten die Internetanbindungen dem Ansturm stand. Die LernSax-Server sind den vervielfachten Zugriffen auf jeden Fall nicht gewachsen - zwischen 8 und 13 Uhr kann man eigentlich nicht sinnvoll arbeiten. Aber es scheint Besserung in Sicht. Am kommenden Wochenende sollen die Kapazitäten deutlich erweitert werden. Also hoffen wir alle auf die nächste Woche. Inzwischen habe ich alle Schülerinnen und Schüler der FOS, die Lehrerinnen und Lehrer sowie die fast vollständige Klasse FGM 18 angelegt.

Die Konfiguration und Administration von blizz als Team-Meeting- oder Video-Konferenz-Lösung zieht sich etwas hin. Auch hier sind die Server scheinbar teilweise überlastet. Außerdem muss nahezu jeder Schritt per Bestätigung über E-Mail-Links autorisiert werden. Irgendwann funktioniert es dann aber zumindest soweit, dass alle ihren Zugang haben und wir am Wochenende die ersten Test-Meetings durchführen können.

LernSax ist am Wochenende komplett vom Netz. So ist dort keine Weiterarbeit möglich. Warten auf Montag ...

Update Sonntag, 22.03.20, 17:00 Uhr: LernSax ist wieder am Netz, Performance scheint gut, weitere Arbeiten sind noch im Gange

In der zweiten Märzwoche mehren sich die Anzeichen, dass es auch in Sachsen zu Schulschließungen kommen kann. Also sammeln die Klassenlehrer der FOS soweit möglich die E-Mail-Adressen ihrer Schüler und erstellen entsprechende Listen. Ich beginne am Wochende (14./15. März) schon mal damit, die Listen ins importfähige Format zu bringen und anschließend zu importieren. Auch hier klappt aus den schon oben beschriebenen Gründen nicht alles auf Anhieb.

Am Sonntag ist dann die Katze aus dem Sack: Ab Montag ist die Schulpflicht ausgesetzt - Schulschließungen werden für die kommende Woche angekündigt.

Der Montag gestaltet sich ein wenig chaotisch. Zuerst mal mit den eigenen Kindern in die Schule, um Unterlagen, Aufgaben und Bücher abzuholen. Dann zur Gesamtlehrerkonferenz ins BSZ, wo der Schulleiter alle über die anstehehnden Maßnahmen informiert. Jeder versucht im Anschluss noch alles so zu ordnen, dass bei den anstehenden Schulschließungen möglichst wenig vergessen wird. Mit einem Kollegen teste ich noch Teamviewer für Live-Meetings mit den Schülern - geht eigentlich ganz gut.

Dienstags ist dann klar, dass die Schulen ab Mittwoch geschlossen werden. Das FOS-Kollegium trifft sich nochmal im Computerkabinett, um sich mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten vertraut zu machen. Wir legen ein paar wichtige Strukturen und Verfahrensweisen fest und probieren die Meeting-Fähigkeiten von Teamviewer aus. Dann die Ernüchterung in zweierlei Hinsicht: Bei LernSax ist nahezu kein vernünftiges Arbeiten mehr möglich. Und Teamviewer geht in der kostenlosen Variante nur mit maximal 5 Teilnehmern. :-(

Leider bietet Teamviewer nur ein Preismodell mit jährlicher Bezahlung an, was uns für den angedachten Zweck zu unüberschaubar und damit letzten Endes zu teuer ist. Glücklicherweise stoßen wir noch auf die Software "blizz" - eigentlich auch von Teamviewer, aber mit monatlich zahlbarem Preismodell. Nach Rücksprache mit der Schulleitung kaufen wir 6 Lizenzen für einen Monat. Das Ausprobieren muss dann auf später verschoben werden.

Da ich Klassenleiter der FOS 19 D bin und sich in den Klassen der Nachwuchs-Leistungssportler immer wieder Ausfallzeiten durch Trainingslager, Wettkämpfe und Lehrgänge ergeben, beginne ich zum Jahreswechsel 2019/2020 die Schülerinnen und Schüler in LernSax anzulegen. Leider geht das nicht so reibungslos, wie zunächst gedacht. Einige kennen scheinbar ihre eigene Mailadresse nicht richtig oder schreiben sie so auf, dass ich sie nicht richtig lesen kann. Also gehen einige Mails mit den Zugangsdaten ins Leere oder sonstwohin und es dauert tatsächlich bis nach den Winterferien 2020, bis alle zumindest einen funktionierenden Login haben.

Für die Nutzung besteht (noch) kein Anlass - die Kanuten werden im März-Trainigslager die ersten sein, mit denen die Fernbetreuung getestet werden kann.

Auch wir als Schule müssen erst einmal ein wenig Erfahrung mit den zur Verfügung stehenden Werkzeugen sammeln.

Also habe ich zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 damit begonnen einige Lehrerinnen und Lehrer zum Testen der einzelnen Funktionen anzulegen. Als besonders hinderlich haben sich die veralteten Handbücher (Stand 2011) erwiesen. Hier wird teilweise noch nicht einmal die aktuelle Funktionalität abgebildet, vom optischen Erscheinungsbild mal ganz abgesehen.

Ohne die teilweise sehr guten Anleitungen auf den "Hilfe und Support"-Seiten von LernSax hätte ich vermutlich bald die berüchtigte Flinte ins Korn geworfen. Dass ich das nicht getan habe, liegt auch an einigen Gesprächen mit erfahreneren Administratoren und den unermüdlichen "Supportern".

Trotzdem hieß es an vielen Stellen, die tatsächlich benötigten Einstellungen, Funktionen und Werkzeuge in teils sehr aufwendiger Klein(st)arbeit selbst auszuprobieren.

   
© 2011-2020 - BSZ für Technik "G. A. Zeuner"