Auch wir als Schule müssen erst einmal ein wenig Erfahrung mit den zur Verfügung stehenden Werkzeugen sammeln.

Also habe ich zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 damit begonnen einige Lehrerinnen und Lehrer zum Testen der einzelnen Funktionen anzulegen. Als besonders hinderlich haben sich die veralteten Handbücher (Stand 2011) erwiesen. Hier wird teilweise noch nicht einmal die aktuelle Funktionalität abgebildet, vom optischen Erscheinungsbild mal ganz abgesehen.

Ohne die teilweise sehr guten Anleitungen auf den "Hilfe und Support"-Seiten von LernSax hätte ich vermutlich bald die berüchtigte Flinte ins Korn geworfen. Dass ich das nicht getan habe, liegt auch an einigen Gesprächen mit erfahreneren Administratoren und den unermüdlichen "Supportern".

Trotzdem hieß es an vielen Stellen, die tatsächlich benötigten Einstellungen, Funktionen und Werkzeuge in teils sehr aufwendiger Klein(st)arbeit selbst auszuprobieren.